Neben dem Ölradiator und der Gebläseheizung (Heizlüfter) hat sich eine Infrarot – Wärmewellenheizung vor allem in der Zeit des Übergangs vom Herbst zum Winter in vielen Haushalten durchgesetzt. Die Vorteile gegenüber herkömmlichen elektrischen Heizkörpern sind auch nicht von der Hand zu weisen:

  • Infrarotheizungen sind sehr schnell betriebsbereit, viel schneller zum Beispiel als der jahrelang beliebte Ölradiator
  • vor allem bei kurzzeitigem Gebrauch sind sie auch energiesparend, denn es muß kein Öl aufgewärmt werden
  • Der Bereich, in dem die Heizung wirkt, ist weitaus größer als bei einem herkömmlichen Wärmestrahler

Als Dauerheizung ist sie vielleicht nicht überall zu empfehlen, nur in ganz wenigen Fällen kann auch eine komplette Heizanlage mit Infrarotheizkörpern installiert werden. Dazu müssen aber verschiedene Voraussetzungen erfüllt sein, das kann man in Eigenregie kaum bewerkstelligen.

Es gibt aber natürlich auch Heizungsfirmen, die sich genau auf diese Technologie spezialisiert haben.

Mobile Infrarotheizungen

Die Zusatzheizung macht dann am meisten Sinn, wenn sie veränderlich ist. Ein transportabler Heizkörper kann zum Beispiel wie bei mir in der Küche oder im Bad eingesetzt werden, wo er vielleicht nur kurzzeitig benötigt wird. Da ist es natürlich von Vorteil, wenn er möglichst wenig Gewicht auf die Waage bringt: 15 Kilo schleppen, wenn möglich auch noch über eine Treppe, macht nicht wirklich viel Spaß.

Das war auch einer der Gründe, warum ich mich von meinem Ölradiator getrennt habe. Sicherlich, es gab noch andere. Aber mit der mobilen Infrarotheizung bin ich wesentlich zufriedener, und ich möchte auch nicht mehr darauf verzichten.

Einige Bestseller bei den Infarotheizkörpern, die sich immer wieder gut verkaufen und gut bewertet werden, habe ich bei Amazon gefunden. Teilweise gibt es die selben Geräte auch bei anderen Anbietern, aber der bekannt gute Service, eine schnelle Lieferung und problemlose Rückgabe, wenn mal doch etwas nicht zu Ihrer Zufriedenheit ist, sprechen für dieses Anbieter.

Daß er sich auch preislich nicht zu verstecken braucht, ist ein weiterer Vorteil.


Bewegliche Infrarotheizungen

Infrarotheizkörper Standgerät
kleiner Infrarotheizstrahler für örtlich gemütliche Wärme

Veito 20131014 Carbon Infrarot-Standheizstrahler CH1200 LT, White Edition

Ein kleiner Standheizer mit einer guten Wärmeentwicklung. Auf Grund seiner Größe könnte man ihn auch unter einen Tisch stellen und hat im Nu warme Füße. Über einen Drehschalter kann man zwei Leistungsstufen einstellen: 800 oder 1200 Watt. Wobei ich denke, daß die kleinere Stufe in den meisten Fällen völlig ausreichend ist.

Mit gerade einmal 2 kg ist dieser Infrarotheizstrahler ein Leichtgewicht, das bestens geeignet ist, die Wärme an jeden gewünschten Ort zu bringen.  Als Besonderheit sei ein Sicherheitsdetail erwähnt: Fall Sie einmal mit den Füssen dagegenstoßen, und der Heizkörper fällt um, schaltet er sich sofort aus. Allerdings ist auf einem weichem, hohem Teppich trotzdem noch eine gewisse Brandgefahr vorhanden, da die Vorderseite ziemlich heiß werden kann.

Ein sehr schöner und praktischer Heizkörper, der an kleinen, lokalen Stellen vortrefflich seine Aufgabe erfüllt, aber für eine großflächige Heizung eher nicht geeignet ist. Weitere Details, wie zum Beispiel zur errechneten Heizkapazität oder Heizfläche, können Sie beim Anbieter Amazon nachlesen.

Weitere Eigenschaften zu diesem Infrarotheizkörper bei Amazon *